Freitag, 18. April 2014

Gründonnerstags-Speisen

SONNENBLÜMLE




Die "Schwäbische" - Speisenfolge, nicht überall, aber bei uns.

"Hergottsbscheißerla"
Schwäbische Maultaschen in vielen Variationen zum Zubereiten und nicht nur am Gründonnerstag. Herrgottsbscheißerle deshalb weil Fleisch das man an diesen
Tagen nicht so zu sich nehmen sollte in einem Mäntelchen aus Teig verpackte.
Die Füllung der Maultaschen etc., also das fein durch den Fleischwolf gedrehte Fleisch
nicht sichtbar in das Nudelmäntechen verpackte. - Hergottsbscheisserla eben.

Zur "Schwäbischen Maukltasche" gibt es ein nettes Gedicht von Heinz Eugen Schramm:


Maultasche

Hackfloisch, Zwiebel, Peitschestecke
Wassergwoichte Doppelwecke
Peterleng, Spinat ond Braet
Aelles durch dae Floischwolf draeht
Oier drueber, Salz ond Pfeffer
Geit e Doigle, geit en Treffer
Grad fuer d`Nudelboed g`richt
Ond schao kriagt dui Sach e Gsicht!
Druffgschmiart, zuadeckt, doilt ond gschnittae,
Net lang gfacklet, maih ond ditte,
Nei en d`Brih ond uffkocht gschwend
Selber schuld, wer`s Maul verbrennt


von Heinz Eugen Schramm

Meine Maultaschen: Rezepte gibt es ja sehr viele und über meines habe ich schon oft geschrieben, wenn es jemanden interessiert, kurze PN und ich sende es zu.




das ferteige Produkt frisch aus dem Sud.

Maultaschen geröstet

hier die geröstete Version

Wenn etwas von der Füllung übrigbleibt mache ich davon Klösle oder Löffelspatzen, siehe Bilder.


die Löffelspatzen in feiner Brühe als Suppeneinlage


Natürlich gibt es auch vielerorts "Grün-Gelb" - Spinat mit Spiegelei und Salzkartoffel,
oder aber die von mir angesprochene "Neun Kräutersuppe" bestehend aus:


Beifuß - bitter - Triebspitzen
Brennnessel - Blätter
Brunnenkresse - Blätter
Gänseblümchen - Mischung von Blättern, Knospen, Blüten
Gundelrebe - Mischung von Blättern, Blüten
Löwenzahn - bitter - Mischung von Blättern, Knospen, Blütenblättchen
Schafgarbe - bitter - Blätter
Wegerich - Blätter
Wiesenkerbel - Triebspitzen ..
als Zutaten für die Gründonnerstagssuppe, die eben auch 9 Kräutersuppe genannt wird.
Sollten nicht alle Kräuter verfügbar sein - ja dann - aber als geschulte Köchen weiß man sich ja immer zu helfen, ich füge hier mal ein Rezept bei:

Also Kräuter wie oben genannt!

Weitere Zutaten: 
1 Zwiebel 
1 Knoblauch 
1 große Kartoffel 
1 EL Butter 
1 Liter Wasser oder Gemüsebrühe 
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:
Butter in einen Suppentopf geben, erhitzen, fein geschnittene Zwiebel
und Knoblauch darin dünsten.

Die geschälte Kartoffel klein schneiden, dazu geben, ein wenig schmoren lassen, dreimal langsam umrühren und das Wasser oder die Gemüsebrühe dazuschütten. 
Fünf Minuten lang sanft köcheln lassen.
Inzwischen die Kräuter reinigen,
klein schneiden und zu den Kartoffeln geben.
Weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Nicht viel  länger schon wegen der Kräuter, denn einige sind doch etwas bitter!
Nachwürzen mit Salz und Pfeffer, eine Prise Muskat darüber reiben.


Guten Appetit.

Alle Fotos (c) Eigentum und Rechte Monika Kreinbucher-Fritz.

Herzlichst Ihr

SONNENBLÜMLE
Wünsche einen schönen Tag und ein sonniges Grüssle vom Sonnenblümle


Meine Blogs
Sonnenblümle bei Tumblr auch unter :  Sonnenblümle
. bei Wordpress unter:  M.K.F-Das Leben und ich
. bei Pinterest  Kunst-Artwork