Mittwoch, 10. Juli 2013

Wie mein Aug’ am Sommer hängt

Pierre Auguste Renoir, Rosenhain
 Alle Hecken stehn zerzaust
Und der Wind am Wege haust.
Tag und Nacht die Regentropfen
Auf die kahlen Steine klopfen;
Augen meine nimmersatten
Nie genug vom Sommer hatten.
Wie mein Äug' am Sommer hängt,
So mein Mund zur Liebsten drängt.

Max Dauthendey


Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle