Montag, 17. Dezember 2012

Winter ..

Schneebedeckung im Jahresverlauf unsere Erde.

Winter:

Astronomisch beginnt der Nordwinter mit der Wintersonnenwende – der Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem südlichen Wendekreis steht und die Tage am kürzesten sind:

    auf der Nordhemisphäre am 21. oder 22. Dezember und
    auf der Südhemisphäre am 21. Juni.

Danach werden die Tage wieder länger und die Nächte kürzer, und der Winter endet mit der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche am

    20. März oder in der Nacht zum 21. März auf der Nordhalbkugel und
    22. oder 23. September für die Südhalbkugel.

Er dauert somit 89 Tage auf der Nordhalbkugel und 93 Tage auf der Südhalbkugel.



Ein Winterabend

Wenn der Schnee ans Fenster fällt,
lang die Abendglocke läutet,
vielen ist der Tisch bereitet
und das Haus ist wohlbestellt.

Mancher auf der Wanderschaft
kommt ans Tor auf dunklen Pfaden.
Golden blüht der Baum der Gnaden
aus der Erde kühlem Saft.

Wanderer tritt still herein;
Schmerz versteinerte die Schwelle.
Da erglänzt in reiner Helle
auf dem Tische Brot und Wein.

Georg Trakl 
(1887-1914) 

Ammersee, 29.12.2006.


Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle