Mittwoch, 23. Mai 2012

Rosengedichte

Rose im Wasser
Erste Rosen

Erste Rosen erwachen,
und ihr Duften ist zag
wie ein leisleises Lachen;
flüchtig mit schwalbenflachen
Flügeln streift es den Tag;
und wohin du langst,
da ist alles noch Angst.
Jeder Schimmer ist scheu,
und kein Klang ist noch zahm,
und die Nacht ist zu neu,
und die Schönheit ist Scham.

Gedicht von Rainer Maria Rilke
(1875-1926)

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle