Dienstag, 1. November 2011

Kalenderblatt : November

November:

Der Monat November im Chronograph von 354 des spätantiken Kalligraphen Filocalus. Die Kopien sind Federzeichnungen des 17. Jahrhunderts in einem Manuskript der Barberini-Sammlung, heute in der Vatikanischen Bibliothek (cod. Barberini lat. 2154).

Gemälde November aus dem Zyklus Festkalender, von Hans Thoma (ca. 1907)

November:
Alte deutsche Namen für den November sind Windmond (eingeführt von Karl dem Großen im 8. Jahrhundert), Wintermonat und Nebelung. In den Niederlanden wurde der Monat auch Schlachtmond oder Schlachtemonat genannt, da zu dieser Zeit das Einschlachten der Schweine üblich war. Aufgrund der zahlreichen Anlässe des Totengedenkens trägt der November auch die Bezeichnung Trauermonat

Im römischen Kalender war der November ursprünglich der neunte Monat (lat. novem = neun). Im Jahr 153 v. Chr. wurde der Jahresbeginn allerdings um zwei Monate vorverlegt, so dass die direkte Namens- und Zählbeziehung entfiel. Dies wird manchmal bei der Übertragung der früher oft verwendeten lateinischen Datumsangaben vergessen.

Im Kirchenjahr:
gilt der November als ein Monat der Besinnung und des Gedenkens.

Allerheiligen gedenkt die römisch-katholische Kirche aller ihrer Heiligen, dieser Gedenktag wird immer am 1. November begangen.

Darauf folgt am 2. November Allerseelen, an dem die römisch-katholische Kirche der Verstorbenen gedenkt.
Der 11. November ist der sogenannte Martinstag, ein Festtag der römisch-katholischen Kirche zu Ehren ihres Heiligen Martin von Tours.

Ebenfalls am 11.11. um 11:11:11 Uhr wird die neue Kampagne im Karneval ausgerufen.

Der Volkstrauertag wird immer zwei Sonntage vor dem 1. Advent begangen und ist der Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten der beiden Weltkriege.

Am Mittwoch zwischen Volkstrauertag und Totensonntag liegt der Buß- und Bettag, ein Feiertag der evangelischen Kirche, an welchem man sich wieder mehr Gott zuwenden soll.

Einen Sonntag vor dem 1. Advent liegt der Totensonntag, an dem die evangelische Kirche der Verstorbenen gedenkt. Die katholische Kirche feiert an diesem Tag den Christkönigssonntag.
Der 1. Advent liegt in vier von sieben Fällen im November.
Mit dem 1. Advent beginnt die Adventszeit und das Warten auf Weihnachten.

Der Sonntag vor dem 1. Advent bildet auch den letzten Sonntag des Kirchenjahres. Der letzte Tag im Kirchenjahr jedoch liegt, gemäß der kirchlichen Wochendefinition (abweichend von der DIN-Norm), am darauffolgenden Samstag; dieser kann damit spätestens am 2. Dezember liegen, in 5 von 7 Fällen liegt er aber im November.

Im November dominiert das Tierkreiszeichen bzw. Sternzeichen des Skorpions (24.10. bis 22.11.), gegen Ende des Monats geht es zum Schützen (23.11. bis 21.12.) über.


1.11.11 - 1.November 2011: Der 1. November im Kalenderblatt:

Allerheiligen .. 1. November 2011
Katholisches Fest aller Heiligen, das seit dem 9. Jahrhundert am 1. November gefeiert wird. Seine Wurzeln reichen im christlichen Osten ins 4. Jahrhundert zurück. Zusammen mit Allerseelen (2.11.) Tag der Totenfeier mit vielen Volkssitten. Die Gräber werden mit Blumen und Windlichtern geschmückt.

Zitat:
Alles, was man gemeinhin Vergangenheit nennt, ist im Grunde nur eine leiser und dunkler gewordene Art von Gegenwart.

Gertrud Freiin von Le Fort, deutsche Schriftstellerin
(* 11.10.1876 - † 01.11.1971)

Biographie


Namenstage:
Arthur • Berthold • Boso • Harald • Luitpold • Rupert • Sigurd • Toussaint • Wolfhold.

Für den Trauermonat November insgesamt, sowie für einzelne Tage des Monats erdachte der Volksmund einer überwiegend agrarwirtschaftlich geprägten Gesellschaft eine Vielzahl von Bauernreglen, die häufig kurz- bis mittelfristige Wetterprognosen für die kommenden Zeit erstellen.

    November hell und klar, ist übel fürs nächste Jahr.
    November warm und klar, keine Sorge fürs nächste Jahr.
    Hängt das Laub bis November hinein, wird der Winter lange sein.
    Hält der Baum die Blätter lang', macht ein später Winter bang'.
    Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.
    Viel Nebel im November, viel Schnee im Winter.
    Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.
    Gefriert im November schon das Wasser, wird der Januar umso nasser.
    Donnert's im November gar, so folgt ein gesegnetes Jahr.
    Blühn im November die Bäume auf's Neu', dann währet der Winter bis zum Mai.

Bauernspruch:
Im November Mist gefahren, heißt das Feld vor Mäusen bewahren.

1889: Hannah Hoech - deutsche Grafikerin und Malerin
Hannah Höch, eigentl. Johanna Höch,
* 1. November 1889 in Gotha,
† 31. Mai 1978 in West-Berlin) war eine deutsche Graphikerin und Collagekünstlerin des Dadaismus.

Da Dandy - Hannah Höch - 1919 Bild von Hannah Höch

Hannah Höch Haus - Förderverein

Geburtstag:
1921 (vor 90 Jahren): Ilse Aichinger - österreichische Schriftstellerin

Ilse Aichinger
Ilse Aichinger 
* 1. November 1921 in Wien,
ist eine österreichische Schriftstellerin. Sie gilt als bedeutende Repräsentantin der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur.

Biographie

FU-Berlin Linksammlung

Bücher Wiki


Zitat:
Alles, woran man glaubt, beginnt zu existieren.
Ilse Aichinger
  
Am 1.11.1849: Erste Briefmarke Deutschlands

Am 1. November 1849 staunten die Menschen an den Postschaltern des damaligen Königreiches Bayern nicht schlecht: Bevor der Staatsdiener hinter dem Tresen ihnen ihre Briefe zur Beförderung abnahm, mussten sie ein quadratisches kleines Stück Papier kaufen und auf die Umschläge kleben.

Die Briefmarke hatte Deutschland erreicht.


Am 1.11.1986: Giftkatastrophe im Rhein
Es knallt, es brennt in Basel, Fässer explodieren, fliegen durch die Luft. Stichflammen schießen 60 Meter hoch in den schwarz-roten Himmel. Gigantische Giftwolken breiten sich aus.

Chemischer Super-Gau
Bei Basel war es in einem Chemiewerk von Sandoz kurz nach Mitternacht am 1. November 1986 zum chemischen Super-GAU gekommen. Eine Katastrophe, die das Vertrauen der Bevölkerung in die Großchemie nachhaltig erschüttern sollte. 

Der Rhein überlebt!
Tatsächlich hat sich das Ökosystem Rhein schneller erholt als erwartet. Im Jahr nach der Brandkatastrophe wurde ein großes länderumfassendes Aktionsprogramm am Rhein gestartet, teilweise bekam der Rhein gar ein neues Bett verpasst. Inzwischen soll der Rhein sauberer sein als vor 100 Jahren.

Bild des Monats:

Vincent van Gogh- Rechende Bäuerin.

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle wünsche einen schönen 1. November.