Montag, 9. Mai 2011

Weg-Rauke

Sisymbrium officinale


Die Weg-Rauke
Lateinisch : Sisymbrium officinale, auch Echte Rauke, Gewöhnliche Rauke, Raukensenf, Wegsenf oder Sängerkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Blütenstand von oben.

Die Wegrauke wächst an Wegrändern und als „Unkraut“ in Feldern und Gärten.
Sie ist in Europa heimisch wo sie häufig vorkommt.
Als Heilpflanze ist die Wegrauke heutzutage nahezu unbekannt.
Früher wurde sie in der Volksheilkunde jedoch gerne verwendet.
Man kann die jungen Blätter und die Samen auch als Küchengewürz einsetzen.


Ab Mai bis in den Frühsommer blühen die traubigen Blütenstände an den verzweigten Stängeln.

Den Samen der Wegrauke kann man als Gewürz verwenden. Sie haben ein würziges senfartiges Aroma.
Die frischen gehackten Blätter verleihen Gerichten einen pikanten, kresseartigen Geschmack.
Getrocknet kann man sie pulverisieren und wie Senfpulver verwenden.
Die Sammelzeit ist von Juni bis September.

In früheren Zeiten wurden die abgestorbenen Pflanzen als Besen genutzt. :)

Anwendung als Heilpflanze:
In der Volksmedizin wurde der Weg-Rauke als Tee verwendet.
Die Weg-Rauke wurde auch als Sängerkraut bezeichnet weil der Tee gegen Stimmbandentzündungen eingesetzt wurde. Weg-Rauke wird als homöopathisches Heilmittel gegen Heiserkeit nach Erkältungen eingesetzt.

Links zu Sisymbrium

Heilkräuter Lexikon

Disclaimer beachten: Immer zuzerst den Arzt und Apotheker fragen.


Disclaimer:
Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit

Informationen die hier wiedergegeben werden bitte NICHT als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden "IMMER" Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt.
Nehmen Sie Medikamente nicht ohne Absprache mit einem Arzt oder Apotheker ein.




Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle