Samstag, 14. Mai 2011

Rezepte : Schwäbisches Butterlaible


Rezept - Schwäbisches Butterlaible :


Zutaten :
500 Gramm   Weizenmehl Type 550
1 Teel.   Backmalz, sofern vorhanden, kann man weglassen.
300 Gramm   Milch (kalt verwendet)
20 Gramm   Frischhefe
10 Gramm   Salz
100 Gramm   Butter

Glasur :
1     Eigelb
1 Essl.   Milch
1 Prise   Zucker
1 Prise   Salz


Zubereitung :

Das Mehl und das Backmalz in der Schüssel der Küchenmaschine vermischen, in die mitte eine Mulde machen. Die Hefe in etwas von der Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit Mehl abdecken und etwa 5-10 Minuten stehen lassen.

Die restliche Milch zugießen und auf Stufe 1 etwa 3 Minuten kneten, bis der Teig zusammenkommt. Dann auf Stufe 2-3 etwa 8 Minuten weiterkneten, dabei das Salz einrieseln lassen und die Butter flöckchenweise zugeben. Der Teig ist am Ende relativ weich und samtig glatt.

Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Den Teig auf die leicht bemehlte arbeitsfläche geben und in 2 Hälften teilen. Jede Hälfte grob rund formen und abgedeckt 5-10 Minuten ruhen lassen. Dann auf einer unbemehlten Arbeitsfläche zu runden Laiben abdrehen.

Die Laibe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt nochmals 30 Minuten aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Brote mit der Glasur bestreichen und die Oberfläche mehrfach über Kreuz einschneiden, mache ich nicht,
mir gefällt das so schön glänzend.

Die Brote etwa 30-35 Minuten backen (nach Belieben etwas Wasser einsprühen).

Schmeckt mit Butter und Gsälz (Marmelade)  oder, oder , oder,ein fast neutrales Tee und Kaffeegebäck.
Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle