Samstag, 28. Mai 2011

Holler Sirup : Holunderblütensirup..

 So nun ist er fertig und abgefüllt: Mein Hollersirup!


Holunderblüten

Holunderblütensirup 
Vorbereitung


Und hier jetzt mein Rezept für den Blütensirup:

Hollersirup

    ca. 20 Hollerdolden
    1 kg Zucker
    2 Liter Wasser
    3 ungespritzte Zitronen (Limetten? Orangen?)
    etwas Zitronensäure, Ascorbinsäure (Vitamin C)

Zucker in Wasser geben und aufkochen, bis der Zucker sich ganz gelöst hat, dann abkühlen lassen.
Die Zitronen- und Ascorbinsäure hinzugeben.
Die Zitronen in dünne Scheiben schneiden und mit den Hollerblüten in einen Topf geben und mit dem Wasser übergießen.

3-4 Tage stehen lassen, dabei täglich umrühren. Nach 3-4 Tagen abseihen und in Flaschen füllen.
Hält sich gekühlt im Keller.

Der Sirup soll haltbarer sein, wenn man ihn vor dem Abseihen noch einmal aufkocht.
Das habe ich dieses mal ausprobiert, mal schauen ob es stimmt.
Der Sirup kann mit Wasser, Mineralwasser, Apfelsaft, Apfelschorle, Wein, Weinschorle oder Sekt verdünnt werden und schmeckt auch zu Vanilleeis lecker.


Der abgefüllte Sirup
Noch ein Rezept -
Panna Cotta mit Holunderblüten oder eben Hollersirup!

250 g Sahne
150 ml Milch
50 g Zucker
6-7 kleine Holunderblütenköpfe (wer keine frischen Blüten hat, kann Holunderblütensirup verwenden, dann Milch und Zucker reduzieren und gut abschmecken, bis man den Geschmack für gut befindet)
3 Blatt Gelatine

Die Milch mit der Sahne und dem Zucker kurz aufkochen und dann ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Die Holunderblüten in die Sahne geben und zugedeckt im Kühlschrank 24 Stunden ziehen lassen.

Die Gelatine in ca. 5-10 Minuten in etwas Wasser einweichen.
Die Blüten herausnehmen und das Sahnegemisch durch ein Sieb gießen. Das Sahnegemisch erhitzen. Gelatine aus dem Wasser nehmen, kurz ausdrücken und dann in der heißen Sahne auflösen. Panna Cotta in kleine Gläser oder Formen füllen. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum Servieren die Panna Cotta in Gläsern servieren oder die Formen auf kleine Desserteller stürzen.
Dazu passt jetzt Erdbeerkompott oder eben frische Erdbeeren.

„Der Erdbeerkorb“ (1760-61) von Jean-Baptiste Siméon Chardin.

Holunderblüte.
Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle! Schönes Wochenende :)