Sonntag, 10. April 2011

Rhabarber - Tarte


Rezept : Rhabarber-Tarte

Für den Teig:
100 g     Zucker           
250 g     Mehl           
1/2 TL     Backpulver           
1 Prise Salz           
125 g     kalte Butter           
1 St     Ei
      
Für den Belag:
           
400 g     Rhabarber           
2 St     Eier           
120 g     Butter           
50 g     Zucker           
250 g     Schichtkäse           
1 St     Mark einer Vanilleschote           
abgeriebene Schale von 1 Zitrone (Bio)           
1 Prise     Salz           
25 g     Mehl           
2 EL     (brauner) Zucker           
etwas Fett für die Form
Puderzucker zum Bestreuen
  
  
Zubereitungsschritte:

Boden der Backform mit Backpapier belegen,
den Rand einfetten.
Zucker, Mehl, Backpulver und Salz mischen,
Butter in Stücken und Ei hinzufügen.
Alles zu einem glatten Teig kneten,
in Größe der Form ausrollen.
Form damit auskleiden.
30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen Rhabarber waschen,
putzen, Fäden abziehen.
Stangen auf die Breite der Backform schneiden.
Eier trennen.
Butter schmelzen,
davon 80 g mit Zucker,
Schichtkäse, Eigelben, Vanille und
Zitronenschale verrühren.
Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen,
mit Mehl unter die Quarkmasse heben.




Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen.
Quarkmasse in die Form füllen, glatt streichen.
Rhabarberstangen dicht aneinander leicht in die Masse drücken.
Mit übriger flüssiger Butter bestreichen.
Mit (braunem) Zucker bestreuen.



Tarte in 35–40 Minuten goldgelb backen.
10 Minuten abkühlen lassen,
mit Puderzucker bestreut servieren.

Und sowieso wie fast immer hab ich einen schwäbischen Hefezopf gebacken :)

 Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle