Freitag, 8. April 2011

Mein Kalenderblättle:

Namenstage:
Beate • Ben • Manegold • Walter

Bauernsprüch:
Wenn der April stößt in sein Horn, steht es gut um Heu und Korn.
April, dein Segen heißt Sonne und Regen - nur den Hagel, den Häng' an den Nagel.

Zitat:
Brüder laßt uns lustig sein,
weil der Frühling währet und der Jugend Sonnenschein unser Laub verkläret.

Johann Christian Günther,
 deutscher Schriftsteller
(* 08.04.1695 - † 15.03.1723)

Mein Link des Tages : 


Kräutergeschichten
Das wundersame Sternenkraut (Vogelmiere)

© Ilka Kleinehellefort

Wurzeln:


Zitat:
Eine Wahrheit kann erst wirken,
wenn der Empfänger für Sie reif ist.
Nicht an der Wahrheit liegt es daher,
wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind.

Christian Morgenstern

Gedicht des Tages:


Blühende Bäume

Was singt in mir zu dieser Stund
Und öffnet singend mir den Mund,
Wo alle Äste schweigen
Und sich zur Erde neigen?

Was drängt aus Herzensgrunde
Wie Hörnerschall zutag
Zu dieser stillen Stunde,
Wo alles träumen mag
Und träumend schweigen mag?

An Ästen, die sich neigen,
Und braun und dunkel schweigen,
Springt auf die weiße Blütenpracht
Und lacht und leuchtet durch die Nacht
Und bricht der Bäume Schweigen,
Dass sie sich rauschend neigen
Und rauschend ihre Blütenpracht
Dem dunklen Grase zeigen!

So dringt zu dieser stillen Stund
Aus dunklem, tiefem Erdengrund
Ein Leuchten und ein Leben
Und öffnet singend mir den Mund
Und macht die Bäum erbeben,
Dass sie in lichter Blütenpracht
Sich rauschend wiegen in der Nacht!




Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle