Montag, 18. April 2011

Kalenderblatt

18. April 2011

Namenstage:
Agia • Aya • Ursmar • Werner • Wiggo • Wikterp

Bauernsprüch:
Donner im April viel Gutes künden will.
Was der April nicht mag, steckt der Mai in den Sack.

Todestage berühmter Persönlichkeiten.
An einem 18. April sind gestorben:

1973 Pablo Picasso
spanischer Bildhauer, Grafiker und Maler

1955 Albert Einstein
deutscher Physiker

1892 Friedrich von Bodenstedt
deutscher Lyriker und Übersetzer

1873 Justus Freiherr von Liebig
deutscher Chemiker

Zitate:

Solange man jung ist, gehören alle Gedanken der Liebe. - Später gehört alle Liebe den Gedanken.
Albert Einstein

Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz der Menschen.

Das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen.
Albert Einstein, deutscher Physiker
(* 14.03.1879 - † 18.04.1955)

Gedicht des Tages:
An die Geliebte

Sternengold entreiß ich dem nächtlichen All,
schmiede draus ein leuchtendes Diadem,
und um deine züchtige Stirne
flecht ich mit zitternder Hand es, Geliebte!

Sonnengold entwend ich dem Tagesgestirn,
winde draus einen siebenfach strahlenden Ring,
und an deine Hand, die reine,
füg ich in sprachlosem Glück ihn, Geliebte!

Blütenduft erhasch ich und Mondenglanz,
webe draus einen schimmernden Schleier dir,
und um deine Gestalt, die keusche,
lege ich zärtlich und leis ihn, Geliebte!

Was mir etwa entfiel beim wonnigen Werk,
raff ich auf und spinne mir Saiten draus,
süße, selige Weisen tönend -
alle für dich nur, für dich nur.

Christian Morgenstern
Bild des Tages:

"Laber nicht"
... noch was: Maul halten!


Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle