Donnerstag, 31. März 2011

Kalenderblatt:

 † 31.3.1914     Christian Morgenstern
deutscher Schriftsteller


Von hundert,
die von 'Menge' und 'Masse' reden,
gehören neunundneunzig selbst dazu.

Christian Morgenstern, deutscher Schriftsteller
(* 06.05.1871 - † 31.03.1914)

Christian Morgenstern
* 6. Mai 1871 in München;
† 31. März 1914 in Meran, Villa Helioburg, Untermais.
Vollständiger Name: Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern,
war ein deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer.

Glück ist wie Blütenduft 
 
Glück ist wie Blütenduft
der dir vorüber fliegt ...
Du ahnest dunkel Ungeheures,  
dem keine Worte dienen -
schließest die Augen,
wirfst das Haupt zurück -
und,   ach!
vorüber ist's.   

Christian Morgenstern
*


Zäzilie

Zäzille soll die Fenster putzen,
sich selbst zum Gram,  jedoch dem Haus zum Nutzen.

"Durch meine Fenster muss man",   spricht die Frau,
"so durchsehn können,  dass man nicht genau
erkennen kann,   ob dieser Fenster Glas
Glas oder bloße Luft ist.  Merk dir das."

Zäzille ringt mit allen Menschen-Waffen...
Doch Ähnlichkeit mit Luft ist nicht zu schaffen.
Zuletzt ermannt sie sich mit einem Schrei  -
und schlägt die Fenster allesamt entzwei!

Dann säubert sie die Rahmen von den Resten,
und ohne Zweifel ist es so am besten.
Sogar die Dame spricht zunächst verdutzt:
"So hat Zäzilie ja noch nie geputzt."

Doch alsobald ersieht man,   was geschehn,
und sagt einstimmig:  "Diese Magd muss gehn."

Christian Morgenstern





Namenstage:
Benjamin • Cornelia • Goswin • Lambert

Bauernspruch:
Wie der 31., so der Herbst.
Wind im März, naß im April - bringt im Mai des Segens viel.



Zitat:
Dubium sapientiae initium - Zweifel ist der Weisheit Anfang. 



René Descartes
Französischer Philosoph, Mathematiker und Naturforscher.
* 31. März 1596 in La Haye en Touraine, Frankreich,
† 11. Februar 1650 in Stockholm, Schweden,

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle