Mittwoch, 5. Januar 2011

Emanuel Geibel

Emanuel Geibel
 
Ich habe viel versucht

Ich habe viel versucht und hab erfahren,
Ein reich Geschick auf meinen Wanderzügen;
Ich sah den Bauern seine Scholle pflügen
Und sah den reichen Städter sich gebahren.

Die Weisen sah ich und der Künstler Scharen
Sich ewig mühn und doch sich nie genügen.
Ich sah die Höfe sich am Prunk vergnügen;
Doch konnt ich wenig Glückliche gewahren.

Mir selbst hat jene Glut die Brust beweget,
Die Liebe heißt, allein ich musst erproben,
Dass so viel Bittres sie wie Süßes heget.

Drei Dinge nur vemag ich ganz zu loben,
Die stets zu echtem Heil den Grund geleget:
Gesundheit, Mut und heitern Blick nach oben.

Emanuel Geibel 1815-1884

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle