Mittwoch, 5. Januar 2011

Buch des Lebens

Buch des Lebens

Hass, als Minus und vergebens,
Wird vom Leben abgeschrieben.
Positiv im Buch des Lebens
Steht verzeichnet nur das Lieben.
Ob ein Minus oder Plus
Uns verblieben, zeigt der Schluss.

Wilhelm Busch

~* : *~

Frisch gewagt:

Es kamen mal zwei Knaben
An einen breiten Graben.
Der eine sprang hinüber,
Schlankweg je ehr je lieber.

War das nicht keck?
Der zweite, fein besonnen,
Eh er das Werk begonnen,
Sprang in den Dreck.

Scheint dir auch mal das Leben rau,
Sei still und zage nicht,
Die Zeit, die alte Bügelfrau,
Macht alles wieder schlicht.

Wenn andre klüger sind als wir,
Das macht uns selten nur Pläsier.
Doch die Gewissheit, dass sie dümmer,
Erfreut fast immer.

Oft ist das Denken schwer, indes
Das Schreiben geht auch ohne es.

Was man besonders gerne tut,
Ist selten ganz besonders gut.

Eins – zwei – drei! im Sauseschritt
Läuft die Zeit! / Wir laufen mit.

Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.

Musik wird oft nicht schön gefunden,
Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

Ein Haar in der Suppe missfällt uns sehr,
Selbst wenn es vom Haupt der Geliebten wär.

Aber hier, wie überhaupt,
Kommt es anders, als man glaubt.


Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle