Samstag, 4. Dezember 2010

Lied im Schnee : Mascha Kaléko

Nachts fiel ein Schnee auf die alternde Welt
Und machte sie schimmernd und neu.
Oh, wie freu ich mich an dem Schnee,
der fällt
Auf die nagelneue, die glitzernde Welt,
Und der Park blüht so weiß wie im Mai.

Jetzt sollte man eigentlich sieben sein
Mit den tanzenden Flocken im Haar
Und den Kinderaugen wie Schnee so rein
Und so frisch wie das kommende Jahr.
- Verschollen das Lied und der Ringelreihn,
Zerstoben die Kinderschar.

Zerronnen ist der Wintertraum,
Versunken ist der Märchenbaum,
Den Zauberspruch hab ich vergessen.
Rotkäppchen ward vom Wolf gefressen.
- Nur ich allein am Fenster steh
Und starre auf den Winterschnee.
Mascha Kaléko
Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle