Dienstag, 30. November 2010

Weihnachtsbäckerei .. Linzer Augen

Linzer Augen.
Linzer Augen  Rezept:

Zutaten
300 g     Mehl
200 g     Butter (nicht ganz kalt, in kleine Stücke geteilt)
100 g     Puderzucker
1 Pkt.     Vanillezucker, meistens nehme ich ca. 20 g selbstgemachten Vanillezucker mit Vanillemark.
2            Eigelb
100 g   Mandeln, geschälte, fein geriebene
1 Prise Zimt, nach Wunsch
½      Zitrone, abgerieben, sehr fein,
Für die Füllung:
Ribiselgelee (Johannisbeergelee)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Das Mehl mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken
(Küchenmaschine oder Handmixer) rasch zu einem Teig verarbeiten.
Ca. 30 Min. kalt stellen.

Backrohr / Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Den Teig ca. 2-3 mm dick ausrollen und Scheiben von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.
 

Aus der Hälfte der Scheiben jeweils ein Auge ausstechen, das mache ich weil mir das besser gefällt,
( richtig: drei Augen ausstechen - besser noch: einen "Linzer-Ausstecher" mit drei Löchern nehmen).
Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in die Mitte des vorgeheizten Backrohres schieben und ca. 10 - 12 Min. hellbraun backen.






Nach kurzem Überkühlen auf die ungelochten Scheiben ein Häufchen Ribieselgelee geben, die gelochten Scheiben (Augenscheibe obenauf)mit der bestrichenen zusammensetzen.
Das Ribiselgelee soll ein wenig aus den Löchern "herausgedrückt" werden.
mit Puderzucker "übersieben" - bestreuen.
Die fertigen Linzer Augen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen
und dann in eine Dose - mit Butterpapier als Zwischenlage - geben.
Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern. 


Die fertigen Linzer Augen.
Die "Gutsle" schmecken übrigens das ganze Jahr gut und sind bei guter Vorbereitung schnell gemacht,
in ca. 30 Minuten.
Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle