Dienstag, 5. Oktober 2010

Königinpastetchen mit Hühnerfrikasse


Königinpastetchen mit Hühnerfrikasse
ein "uralt Rezept" schmeckt aber trotzdem gut, lässt sich vorbereiten.

Zutaten
600 g       Hühnerbrüste und 8 Königinpastetchen
600 g     Champignons, weiß oder braun
100 g     Spargel, gekocht
2 EL     Butter
2 EL     Mehl
1       Zwiebel, fein gewürfelt
350 ml     Milch
200 ml     Sahne
1 Tl    Kapern
1      Zitrone
      Salz und Pfeffer
      Muskat
      Gemüsebrühe
      Worcestersauce

Zubereitung
Hühnerbrustfilet in kalte Gemüsebrühe geben und zum Kochen bringen.
Das Filet 15-20 Minuten kochen, aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen.
Die Brühe zur Seite stellen.

Butter in einem höheren Topf schmelzen lassen Zwiebelwürfel glasig schmelzen und Mehl einrühren.
Sobald diese Mehlschwitze die gewünschte Konsistenz hat,
mit der Milch aufgießen und auf kleiner Hitze weiter köcheln.
Nun die Sahne dazugeben.
Alles mit Pfeffer, Salz und Muskat sowie Gemüsebrühe abschmecken.

Champignons waschen, evtl. vierteln und in die Soße geben.
Das abgekühlte Hühnerfilet erst in Streifen, danach in kleine Stücke schneiden.
Ebenfalls zugeben.
Zum Schluss den gekochten grünen Spargel in 2 cm große Stücke schneiden und vorsichtig unterheben.
Nochmals aufkochen und bei Bedarf nachwürzen.

Königinpastetchen im Backofen bei 120°C ca. 10 Minuten erwärmen.

Ich habe für die Brühe ein frisches ganzes Suppenhuhn verwendet
und die Brüstchen ausgelöst, waren ca.400 g
und noch ein wenig Fleisch der Hühnerschenkel zum  Frikasse verwendet.

Vorher den Deckel der Pasteten entfernen und ebenfalls erwärmen.
Dann auf Tellern anrichten und Frikassee einfüllen.
Den Deckel als Garnitur obenauf legen.

Zitrone in dicke Scheiben schneiden und zum Drüberpressen dazu reichen.
Worcestersauce sollte jeder nach seinem Geschmack verwenden.
Dazu passen Reis und/oder grüner Salat.

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle