Samstag, 12. Juni 2010

Holunder Rezepte

Hier zuerst der Link zu meinem Holunderblütengelee Rezept vom letzten Jahr.

Und heute :
Holunderblüten-Gelee
  ergibt ca. 6 GLäser

700  Milliliter     trockener Weißwein
20       Holunderblüten-Dolden
1100  Milliliter     klarer Apfelsaft
1000  Gramm     Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
Weißwein in eine flache Schüssel gießen und die Dolden mit den Blüten nach unten in den Wein tauchen, so dass die Blüten mit Wein bedeckt sind. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Wein durch ein Sieb gießen und zusammen mit Apfelsaft und Gelierzucker nach Packungsanweisung etwa 3 Minuten kochen lassen. Die Gelierprobe machen und das Gelee sofort randvoll in saubere Schraubgläser füllen. Gläser sofort fest verschließen.

Je nach Gelierzucker werden 750 oder 900 ml Flüssigkeit für ein Gelee genommen.
Bitte beim Kochen unbedingt auf die Packungsanweisung achten und die Flüssigkeit genau abmessen.

Das Rezept zu meinem Hollerküchle (letztes Jahr)- findet man  hier: Hollerküchle

Und ein neues Rezept für Holderküchle:
Ausgebackene Holunderblüten-Dolden  ca.4 Portionen.

Holunderküchle:
Zutaten:

125  Gramm Mehl
½ TL     Backpulver
1       Ei
250  Milliliter Milch
1  Prise     Salz
Sonnenblumen - Öl zum Frittieren
9 - 10  große Holunderblüten-Dolden (etwa)
Puderzucker zum Bestäuben
     
Zubereitung
Alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren und
bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten quellen lassen.
Inzwischen das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, es sollte etwa 3–4 cm hoch darin stehen.

Jeweils 1 Dolde mit den Blüten nach unten in den Teig tauchen,
so dass alle Blüten gut damit bedeckt sind.
Überschüssigen Teig gut abschütteln und die Dolden in das heiße Öl tauchen.
Etwa 1–2 Minuten goldbraun frittieren und auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben und als Dessert servieren.

Dazu schmecken frische Erdbeeren und Vanilleeis.

Holunderblüten-Limonade
6       große Holunderblüten-Dolden
25  Gramm     Weinsäure (Apotheke)
25  Gramm     Zitronensäure (Apotheke)
1       Limette
500       Zucker

Zubereitung
3,5 l Wasser, Blütendolden, Zitronensäure und Weinsäure (gibt es beides in der Apotheke) in einem großen Topf mischen.
Limette (Bio) heiß abspülen, in Scheiben schneiden und dazu geben.
Alles gut verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur 2 Tage stehen lassen (2-3 mal am Tag umrühren).

Den Zucker unterrühren und nochmals 2 Tage im Kühlschrank stehen lassen
und dabei wieder 2-3 mal täglich umrühren.
Alles durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit aufkochen lassen.
Kochend heiß in saubere Flaschen füllen und sofort fest verschließen.



eingelegte Holunderblüten
Holunderblüten-Eis

Zutaten:
200  Milliliter  Milch
6  große Holunderblüten-Dolden
2  Eigelb
60  Gramm Puderzucker
150 Gramm Schlagsahne
eventuell einige Erdbeeren zum Verzieren.

Zubereitung:
Die Milch in eine flache Schüssel geben und die Dolden mit den Blüten nach unten in die Milch tauchen,
so dass die Blüten mit Milch bedeckt sind.
Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Milch durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf gießen.
Eigelb, Puderzucker und 1 EL Wasser mit den Quirlen des Handrührers dick und cremig aufschlagen.
Die Milch aufkochen lassen und langsam unter Rühren zur Eigelbmischung gießen.
Milchmischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen kurz aufkochen lassen, bis sie leicht dicklich und schaumig wird.

Ganz abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen,
unter die Milchmischung rühren und in die laufende Eismaschine gießen.
Etwa 20-30 Minuten cremig gefrieren lassen.
Mit einem Eiskugelformer zu Kugeln formen und in Glasschalen servieren.
Eventuell mit Erdbeeren verzieren.

Holunderblüten Gelee! - Die neue Ausbeute :) ...



ein klarer wohlschmeckender Genuß zum Frühstück!

Auch Erdbeergsälz (Marmelade) hab ich eingekocht, toll diese schöne Farbe!

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle