Freitag, 4. Juni 2010

Bauernregeln - Juni

Monat Juni :

Wie der Juni so der Dezember.

Viermal Juniregen bringt zwölffachen Segen.

Wenn bis Johanni kein Regen fällt, ist's um den Weinstock wohl bestellt.

Juni feucht und warm macht den Bauern nicht arm.

Juni naß, viel Bodengras.

Juniregen bringt reichen Segen.

Juni kalt und naß bringet keinem was.

Im Juni viel Donner bringt einen trüben Sommer.

Wenn im Juni der Nordwind weht, das Korn zur Ernte trefflich steht.

Regnet's am Johannistag, nasse Ernte man erwarten mag.

Vor Johannistag keine Gertse man loben mag.

Ameisen und Spinnen auf allen Pfaden, dannn wird das Wetter gut graten.

Regnet es an Peter und Paul, wird des Winzers Ernte faul.

Wie die Holunderblüte so die Rebblüte.

Wie's Wetter heut am Siebenschläfertag, es sieben Wochen bleiben mag.

Siebenschläfer Regen - Sieben Wochen Regen.

Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass.

Wenn's am Siebenschläfer gießt, sieben Wochen Regen fließt.

Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag.
Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle