Dienstag, 4. Mai 2010

Wiesen-Iris ~ Wildpflanze des Jahres..

 Wiesen-Iris
Die Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica), auch Wiesen-Schwertlilie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Sie wird auch als Zierpflanze genutzt.

Bis einen Meter hoch wird die Wiesen-Iris, botanisch Iris sibirica. Dank der Loki-Schmidt-Stiftung hat sie dieses Jahr auch noch den Rang der Wildpflanze des Jahres 2010 inne. Ihr Heimatstandort ist nährstoffarm, feucht, sumpfig und nah am Wasser gelegen. So bevorzugt sie auch in unseren Gärten das feuchte Beet, das sonnig bis halbschattig sein sollte. Die Wiesen-Iris erstrahlt sortenabhängig weiß, violett, mittel- oder dunkelblau, mit oder ohne Schlund in den Monaten Mai bis Juni. Im Herbst besticht sie durch bronze- bis orangefarbenes Laub.
Steckbrief:
Wiesen-Iris - Iris sibirica
Pflanzen des Jahres 2010
Am 22. Oktober 2009 wurde die Sibirische Schwertlilie zur Blume des Jahres 2010 gewählt.
Familie: Iridaceae - Schwertliliengewächse
Herkunft: Europa bis Sibirien
Wuchs: dichte Horste, überragt von Blütenstielen
Blüte: Mai bis Juni, weiß, violett, blau
Standort: sonnig bis halbschattig, Boden frisch bis feucht
Pflege: Horste wässern im Frühjahr, wässern und düngen
Vermehrung: Teilung.

Naturschutz - 2010


Schwertlilien
Das sind die Blumen, die wie Kirchen sind.
Ein Blick in sie hinein zwingt uns zu schweigen.
Wie Weihrauch fromm berauschend strömt ihr Duft,
Wenn wir uns zu der schönen Blüte neigen.

Sie sind wie Schmetterlinge dünn und zart.
Und wissen ihr Geheimnis doch zu hüten.
Es hellen goldne Kerzen sanft den Pfad
Ins Allerheiligste der Wunderblüten.

Francisca Stoecklin
1894-1931