Montag, 24. Mai 2010

Maler. .

Beim Pferderennen  von Wilhelm Carl Zimmer

Wilhelm Carl August Zimmer
* 16. April 1853 in Apolda;
† 20. Dezember 1937 in Reichenberg, Kreis Dresden, war ein deutscher Maler.

Zimmer malte vorwiegend Landschaften und Gegebenheiten aus seiner Heimat Thüringen.
Er besuchte von 1871 bis 1878 als Schüler von Theodor Hagen die Weimarer Kunstschule und wurde dort selbst Lehrer. Er leitete als Professor die Klasse für Genremalerei von 1883 bis 1885.
Seine nächsten Lebensorte waren Düsseldorf (ab 1889), Königsfeld/Baden (ab 1907),
Buchholz-Friedewald (ab 1910) und ab 1918 Reichenberg bei Dresden.
Er fand als gläubiger Mensch den Tod im Konzentrationslager. Siehe Wikipedia.

Mo sonniges Grüssle vom Sonnenblümle