Donnerstag, 25. März 2010

der erste gelbe Schmetterling..

Gestern, ein bisschen Sonne tanken auf dem Balkon, es war ja herrliches Wetter, ein Tässchen Tee, die Natur mit Blicken genießen, plötzlich ein gelbes etwas flattert umher, setzt sich nieder, beim näheren betrachten es ist ein Zitronenfalter! Schon jetzt?, nachgeschaut, kann das sein? Ja.

Denn die Falter, die überwintern, sind aber auch hier schon ab März bis Mai zu finden. lese ich im Lexikon.

Hier eine kleine Beschreibung:
Der Zitronenfalter gehört zu den bekanntesten Schmetterlingen. Er kann jedoch leicht mit anderen gelben Faltern verwechselt werden. Die Flügeloberseite des Zitronenfalters ist beim Männchen intensiv zitronengelb, beim Weibchen blasser gelb-grünlich gefärbt. Die Flügelunterseiten ziert ein brauner Fleck.
Die Zitronenfalter-Raupe ist grün und tragen an den Seiten einen mattweissen Streifen. Der ganze Körper ist zudem fein schwarz punktiert.

Der Zitronenfalter fliegt an Hecken, Waldrändern, in lichten Wäldern und in waldnahem, buschigem Gebiet. Er ist ein eifriger Blütenbesucher, wozu er auch gerne in Gärten fliegt. Hier sind blumenreiche Rabatten, Wiesen, Krautsäume und Ruderalflächen wichtige Kleinlebensräume. Als Einzelgänger wandert er in seinem grossen Verbreitungsgebiet umher und kann bis gegen 2500 Höhe gefunden werden.

Der Falter überwintert im Freien, beispielsweise in dichtem Efeubewuchs am Fusse von Bäumen und Fassaden. Durch Reduktion des Körperwassers schützt er sich vor Frost. Im zeitigen Frühling ist er einer der ersten Schmetterlinge, der bei milder Witterung bereits Ende Februar gefunden werden kann.
Die Entwicklungsdauer von Ei, Raupe und Puppe ist individuell sehr verschieden. Dadurch können im Frühsommer gleichzeitig überwinterte und frisch geschlüpfte Falter, Eier und Raupen in allen Entwicklungsstadien und Puppen gefunden werden.
So weit so gut. Das war also mein erster Schmetterling in diesem Jahr, ein Zitronenfalter.
Herrlich dieses gelb, hebt sich stark hervor in diesem noch etwas kahlem Umfeld in dem es noch nicht sehr viel Blühendes gibt. aber die ersten Hummeln fliegen ja auch schon und sie laben sich auch an den Palmkätzchen und Krokussen.

Hier noch ein paar Bilder, leider nicht von mir, da meine Cam nicht griffbereit war:

nur mein Falter war viel gelber :)
Sonnige Grüße vom Sonnenblümle.