Mittwoch, 23. September 2009

Lob des Herbstes

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
(1798-1874)

Lob des Herbstes

Der Herbst, der heute gibt und nimmt,
Bald uns erfreut, bald uns verstimmt,
Er soll uns dennoch wohlgefallen,
Weil er's doch gut meint mit uns Allen.

Wir wollen uns für seine Gaben,
Woran wir uns erfreu'n und laben,
Recht dankbar alle Zeit erweisen,
Und wollen ihn freudig loben und preisen.

Claude Monet: Herbst in Argenteuil