Dienstag, 16. Juni 2009

Hollerküchle

Holler ~ Holunder
Hollerküchle ~ Holunderblütenküchle:
Unser Rezept: Hollerküchle,
nach einem alten Rezept unserer Eltern.
Allerdings verwendeten wir einen Weinteig.
Die Süße der Hollunderblüten
und der Eigengeschmack wurden von dem Wein und dem Zimt gut unterstützt.
Zutaten Für 4 Personen
200 g Mehl
300 ml Weißwein wir nahmen Stettener Riesling (Grunbacher)aus dem Remstal
4 EL Butter
2 Eier (M)
1 gehäufter TL Zucker und
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimtpulver
Fett/Sonnenblumenöl zum Ausbacken
12 Hollunderblütendolden
Zimtzucker
Puderzucker zum betreuen
Vanilleiskrem

Zubereitung

Mehl mit dem Weißwein gut verrühren.
Butter zerlassen und unterrühren.
Die Eier trennen und die Eigelbe unter die Mehlmischung rühren,
Zucker /Vanillezucker und Zimt ebenfalls unterrühen.
Die Eiweiße anschlagen, dann Salz zugeben und zu Eischnee schlagen, unterheben.

Das Fett/Öl, schon mal in einer Pfanne zerlassen und erhitzen,
am Holzstiel vom Rührlöffel sollten Blasen aufsteigen.

Die Dolden eventuell von Insekten und alten Blütenresten befreien.
Dann die Blütendolden in den Teig tauchen.

Gut abtropfen lassen, es darf nicht mehr zu viel Teig daran hängen.
Im Fett schwimmend ausbacken. Ich fand die längeren Stiele um Greifen praktisch.

Auf Küchenkrepp abtropfen und mit wenig Zimtzuckeroder Puderzucker
bestreut mit 2 Kugeln Vanilleeiskrem servieren.
Schmeckt soo gut!
Zubereitungszeit: bei uns etwa 25 Minuten
Schwierigkeit: jetzt noch schöne Blüten-Dolden zu finden, haben wir, nach längerem suchen und noch sehr aromatische Blüten, eigentlich wollten wir ja nur
Holunderblütengelee machen, aber vom Rest der Blüten gab es eben Hollerküchle.

Rezept für's Holunderblüten Gelee folgt.

Hollerküchle nach einem Rezept aus dem Chefkoch!

Zutaten für 4 Portionen
12 Holunderblütendolden
2 Ei(er)
2 EL Mineralwasser
1 EL Zucker
4 EL Mehl
1 Msp. Backpulver
3 EL Milch
100 g Margarine
Puderzucker
Fett

Eier und Mineralwasser gut schlagen.
Zucker, gesiebtes und mit Backpulver vermischtes Mehl und Milch zugeben.
Alles zu einem nicht zu dicken Teig verrühren.
Die Holunderblüten vorsichtig waschen, gut abtropfen lassen.
Jede Blüte in den Teig tauchen und im heißen Fett rasch schwimmend ausbacken.
Blüten kurz auf Küchenkrepp legen, mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren.