Mittwoch, 27. Mai 2009

Mönchsgrasmücke

wenn ich es richtig gesehen habe, dann haben wir einen neuen Mitbewohner oder durchreisenden in unserem Gärtchen, eine Mönchsgrasmücke.

Die Mönchsgrasmücke
Lateinisch: Sylvia atricapilla, ist ein Singvogel aus der Gattung der Grasmücken.
Sie ist die häufigste Grasmücke in Mitteleuropa.

Die Mönchsgrasmücke ist 13,5 bis 15 Zentimeter lang und hat eine Flügelspannweite von 20 bis 23 Zentimetern. Sie wiegt zwischen 15 und 22 Gramm.

Die Oberseite ist dunkelgrau, die Unterseite olivgrau.
Die Kehle und die Unterschwanzdecken sind hell, die Iris immer schwarz.
Der Schwanz ist immer dunkel, am Ansatz heller und ohne weiß.
Weibchen
Die Flanken sind leicht bräunlich angehaucht, bei Weibchen und Jungvögeln stärker als bei Männchen. Der Schnabel und die Beine sind grau.
Für die Männchen ist die schwarze Federkappe charakteristisch.
Der wissenschaftliche Namensteil atricapilla bedeutet Schwarzköpfchen oder Schwarzplättchen. Die Weibchen und die Jungvögel haben eine rotbraune Kappe. Männchen im ersten Winter haben eine braune, schwarze oder aus beiden Farben gemischte Kappe.

Vogelstimmen

Stunde der Gartenvögel NABU

Die 40ig häufigsten Gartenvögel

Ich hoffe ja dieses Vögelchen öfter bei uns zu sehen um vielleicht auch einmal eigene Fotos machen zu können. Wäre doch zu schön.