Montag, 18. Mai 2009

Immenblatt

Das Immenblatt
Lateinisch: Melittis melissophyllum,
ist eine Pflanzen-Art aus der Familie der Lippenblütler.

Die Gattung Melittis ist monotypisch, das heißt, sie besteht aus der einzigen Art Melittis melissophyllum.
Der Namer der Pflanze leitet sich vom griechischen mélissa,mélitta = Biene ab.
Das Immenblatt ist eine mehrjährige, krautige Pflanze mit einem kriechenden Rhizom (Hemikryptophyt). Die Pflanzen erreichen eine Wuchshöhe von 20 bis 50 Zentimetern. Die Stängel sind aufrecht und stumpf vierkantig. Die Stängel und Blätter sind dicht mit weichen Gliederhaaren besetzt.

Die Blätter sind 0,5 bis drei Millimeter lang gestielt. Die Spreite ist eiförmig, runzlig, beiderseits behaart und am Rand grob gesägt bis gekerbt.
Das Immenblatt wächst in wärmeliebenden Edellaubwäldern der collinen bis montanen Höhenstufe. Es wächst meist auf mäßig frischen, kalkhaltigen, lockeren und humosen Ton- und Lehmböden. Es ist eine Ordnungscharakterart der wärmegebundenen Eichenmischwälder.


Die rosa Variante des Immenblatt.