Mittwoch, 13. Mai 2009

"Chratzete" - Dummis / Kratzede

Jetzt zur Spargelzeit! - Kratzede - "Chratzete" gesprochen!

Im südbadischen darf diese Spezialität bei keinem Spargelmahl fehlen.

Chratzete passt auch zu Fleischgerichten.
Gibt man in den Teig klein gewürfelten Speck und Schnittlauchröllchen, so entstehen leckere Pfannkuchen, mit Salat eine schnelle Mahlzeit.

Zutaten für 2-4 Personen (je nach Hunger):
220 ml. Milch
120 g gesiebtes Mehl
glattrühren
15 g flüssige Butter
1 gr. Ei
50ml Mineralwasser
Salz, Pfeffer, Muskat

aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen, dabei
Mehl, Milch und Salz verrühren, Eier hinzufügen und diesen Teig ganz dünn in wenig heißem Fett, wie zu Pfannkuchen, auf einer Seite goldgelb backen.

Den Pfannkuchen wenden und mit Esslöffel und Gabel in kleine Stücke reißen oder kratzen, daher "Chratzete", und anschließend noch recht knusprig backen.

Ganz schnell für eine gute Kratzede:
Die Teig-Konsistenz ist ein etwas festerer Pfannkuchenteig, Pfannentemperatur am Anfang
sehr heiß, Teig rein, gut 20 Sekunden anbacken lassen, dann Temperatur runter schalten, Teigmenge (schon etwas dicker wie ein Crêpe), die optimale Wendezeit, der Teig auf der Oberfläche soll gerade so gestockt sein, dann in kleine Stücke reißen oder kratzen.

Zum bissfest gekochten Spargel eventuell mit einer Sauce Hollandaise servieren.

Kratzede mit Spargel und Schnittlauch-Hollandaise

Kratzede
Worterklärung im Alemannisch Lexikon:

Südbadisch: Dummis / Kratzede
Schriftdeutsch: zerhackter Pfannkuchen.

Guten Appetit