Samstag, 21. März 2009

Frühblüher : Hundszahn

Die Hunds-Zahnlilie oder Hundszahn
Lateinisch:Erythronium dens-canis, ist eine Art aus der Familie der Liliengewächse.

Diese Art ist ein mehrjährige, krautige Pflanze, ein Geophyt.
Die Art erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 30 cm. Sie besitzt zwei gegenständige Laubblätter, die eiförmig bis ei-lanzettlich sind und 6 bis 10 cm lang werden, sie sind braungrün, dunkelgrün oder graugrün gescheckt.
Blätter und Blüten
Die nickenden Einzelblüten sind purpur, selten weiß.
Die sechs Perigonblätter sind rund 3 cm lang und zurückgebogen.
Die Blütezeit ist Februar bis April.
Blüte der Pflanze
Den Hundszahn, auch Hundszahnlilie genannt, könnte man auf den ersten Blick für ein winterhartes Alpenveilchen halten, doch schon die Blätter lassen erkennen,
dass sie nicht einmal verwandt sind.

Woher kommt der Name? - "Hundszahn?" bezieht sich auf die Form der Zwiebeln.
Hundszahn
Bei uns kommt der Hundszahn nur in Gärten kultiviert vor, nicht in der Natur, wie in Österreich, der Schweiz und Tschechien.