Donnerstag, 8. Januar 2009

Der Kälte sei Dank

bei der Eisweinernte
Etwas besonderes unter den Weinen, nicht nur der Erntezeitpunkt,
sondern als Dessertwein, der Eiswein:
Eisweinernte
Winzer ernten Rekord-Eiswein!
08.01.2009 Fellbach/Weinsberg - In der bislang kältesten Nacht des Jahres haben württembergische Winzer am Donnerstagmorgen Rekord- Eiswein gelesen.
So berichteten die Fellbacher Weingärtner (Rems- Murr-Kreis) von 250 Litern Riesling und 300 Litern Spätburgunder, die jeweils 185 Grad Oechsle erreichten. Oechsle-Grade bestimmen das Mostgewicht des Weins und geben einen Hinweis auf den späteren Alkoholgehalt des Weins.
Zu Beginn der Saison hatten die Winzer mit rund 130 Oechsle bei ihren Eisweinen gerechnet.

«Bei minus zwölf Grad oder weniger waren die Bedingungen heute natürlich optimal»,
sagte Karl Heinz Hirsch, Direktor des Weinbauverbandes Württemberg am Donnerstag.
«Das Füllhorn der Natur hat es gut gemeint, und der Eiswein ist immer das I-Tüpfelchen unserer Weinlese.»
Der Eiswein aus überreifen Trauben ist sehr süß und wird nur in halben Flaschen (0,375 l) abgefüllt.

Q&T= Newsletter -LBW&Stgt.Nachrichten.

Links zu einem Weinblog - mit Wein durch's Jahr

und zu schwäbischen Spitzenweingüter die auch Eiswein herstellen.

Weingut Schnaitmann - Wein - Angebote

Weingut G.Aldinger

Weingut Haidle