Mittwoch, 7. Januar 2009

Baumfrosch..

Azurblauer Baumfrosch
Habe in einer Zeitschrift tolle Naturfotos von Baumfröschen gesehen und mir gedacht einmal
einen kurzen Artikel über diese Tier im Blog wiederzugeben.
Baumfrosch..

Eine ganze Reihe von Bildern findet man bei Fotosearch, einfach dem Link folgen

Baumfrösche gibt es viele verschiedene Arten und sie gehören zur
Familie der Froschlurche, gekennzeichnet durch Haftscheiben an den krallenartig gebogenen Fingern und Zehen.
Bekannteste Vertreter sind die Laubfrösche; in allen Erdteilen verbreitet.
Bolivianischer Makifrosch
Zu den Baumfröschen gehören auch die Taschen- und Makifrösche.
Laubfrosch
Unser Laubfrosch wird wie viele Lurcharten erst in der Dämmerung richtig rege.
Tagsüber sitzt er bei gutem Wetter oft lange an einer Stelle hoch im Gebüsch und sonnt sich.
Rauhhäutiger Baumfrosch
Weltweit verbreitete Familie der Froschlurche, gekennzeichnet durch ein zusätzliches Fingerglied und krallenartig gebogene Finger und Zehen, meist mit Haftscheiben; hauptsächlich Baumbewohner, aber auch im Wasser oder auf bzw. im Boden lebend. Zur artenreichsten Gattung Hyla gehören: der Laubfrosch, Hyla arborea, Mittel- und Südeuropas, der sehr große Kuba-Laubfrosch und der südamerikanische Schmied. Zu den insbesondere in der Neuen Welt heimischen Gruppen zählen Giftlaubfrösche, Greiffrösche, Helmfrösche, Beutelfrösche, Grillenfrösche, Grabenfrösche und Chorfrösche.
Boophis-Baumfrosch
Wie viele andere in letzter Zeit neu entdeckte Frösche auf Madagaskar hat auch dieser Baumfrosch der Gattung Boophis bislang keinen vollständigen wissenschaftlichen Artnamen. Er kommt nur in einem begrenzten Teil Südostmadagaskars im Regenwald vor.
Rotaugen Baumfrosch
Indonesischer Zipfelkrötenfrosch
Gepunkteter Baumfrosch Guyana