Freitag, 2. Januar 2009

1859 : Anna Sacher - Hotelbesitzerin

Anna Maria Sacher, geborene Fuchs
* 2. Jänner 1859 in Wien, (vor 150 Jahren)
† 25. Februar 1930 Wien,
war eine österreichische Hotelbesitzerin des gleichnamigen Hotels Sacher, Schwiegertochter des Hotelgründer Franz Sacher.

Anna Maria wuchs in der österreichischen Hauptstadt auf, wo sie die Schule besuchte und im väterlichen Betrieb, einer Metzgerei, aushalf.

Im Jahr 1880 heiratete sie den Gastronomen und Hotelier Eduard Sacher (1843–1892), Sohn von Rosa und Franz Sacher (1816–1907), dieser war der Erfinder der später weltberühmten "Sachertorte". Aus der Ehe gingen zwei Söhne, Eduard und Christoph, hervor.

Im Jahr 1876 hatte Eduard Sacher sein Hotel in der Wiener Philharmonikerstrasse eröffnet, das binnen weniger Jahre wegen seiner Eleganz, Exklusivität und Spitzengastronomie geschätzt wurde. Nachdem ihr Gatte 1892 verstorben war, übernahm Anna Sacher die Leitung des Hauses. In den folgenden Jahrzehnten führte sie das Sacher-Hotel durch ihre gastronomischen Kenntnisse und ihren einzigartigen Unternehmensstil zu einem der berühmtesten Häuser in Europa.

Die Hotelleiterin wurde durch zahlreiche Preise bei Kochkunst-Ausstellungen ausgezeichnet. Legendär war ihre Vorliebe für Zigarren und für kleine Französische Bulldoggen (sogenannte "Sacher-Bullys"), die sie unter ihrem Zwingernamen: "Dernier cri") auch selbst züchtete. 1929 zog sich Anna Maria Sacher aus der Hotelleitung zurück.

Seit 1934 ist das "Hotel Sacher" im Privatbesitz der Familie Gürtler.
Die Sachertorte ist eine Schokoladentorte mit Marillenmarmelade und Schokoladenglasur. Sie gilt als eine Spezialität der Wiener Küche.
Original Sachertorte

Grundrezept

Die berühmte Sacher – Torte : Arbeitsschritte in Bildern vom Tour Blog
Rezepte


Schnelle Sacher - Torte

Zutaten
250 g Schokolade (Zartbitter)
250 g Butter, weich
6 Ei(er), getrennt
150 g Zucker
75 g Semmelbrösel, fein
2 TL Backpulver
100 g Aprikosenkonfitüre

150 g Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen, 150 g Butter, die Eigelbe und den Zucker schaumig schlagen. Die geschmolzene, nicht heiße (!) Schokolade unterrühren. Eiweiß steif schlagen, Semmelbrösel und Backpulver mischen und mit dem Eischnee unter die Schokocreme heben. Den Teig in eine gut gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Springform geben und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten bei 200°C backen. Auskühlen lassen.

Konfitüre im warmen Wasserbad schmelzen, die Torte damit einpinseln, fest werden lassen. Die restliche Butter und Schokolade im Topf schmelzen lassen und die Torte damit überziehen.

Lafers Sachertorte - Rezept von Johann Lafer

Schokoladenbiskuit
8 Eier (Kl.L)
Salz
260 g Zucker
200 g Halbbitter-Kuvertüre
200 g zimmerwarme Butter
50 g Puderzucker
200 g Mehl

Überzug und Füllung
200 g Halbbitter-Kuvertüre
220 ml Schlagsahne
40 g Butter
110 g Zucker
50 g Crème double
30 g Puderzucker
4 cl brauner Rum
250 g Aprikosenkonfitüre
50 g weiße Kuvertüre

1. Die Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz halb steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Die Kuvertüre fein hacken im heißen Waserbad langsam schmelzen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

2. Butter und Puderzucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer schaumig rühren. Eigelb nach und nach unterrühren. Dann die Kuverture unterrühren und anschließend 1/3 des Eischnees unter die Buttermasse rühren. Den restlichen Eischnee ebenfalls unterheben. Das Mehl nach und nach darüber sieben und unterheben.

3. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Die Masse hineinfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 1 Stunde backen (Gas 1-2, Umluft 150 Grad). Den Tortenboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

4. Für den Schokoladenüberzug die Kuvertüre fein hacken. Die Sahne aufkochen, die Butter einrühren und die Hitze reduzieren. Die Kuvertüre hinzugeben und unter Rühren auflösen. 90 ml Wasser mit dem Zucker aufkochen, von der Kochstelle nehmen und die Crème double einrühren.
Die Zuckermischung mit der Kuvertüre-Sahne-Mischung verrühren.

5. Den Puderzucker mit dem Rum und 20 ml Wasser aufkochen.

6. Den ausgekühlten Tortenboden im unteren Drittel einmal waagrecht durchschneiden. Den unteren Teil mit dem Rum-Zucker-Gemisch tränken und mit 150 g Aprikosenkonfitüre bestreichen, oberen Teil darauf setzen. Restliche Konfitüre erhitzen und die Torte damit dünn bestreichen.

7. Den Schokoladenüberzug mit einer Suppenkelle gleichmäßig über die Torte gießen, im Kühlschrank fest werden lassen. Die weiße Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen, in einen Papierspritzbeutel geben und das Wort "Sacher" auf die Torte spritzen.

Zubereitungszeit: 2 Stunden (plus Kühlzeit)